Spaß macht Erfolg. Erfolg macht Spaß!

 

Boris Henn

Angefangen hat es mit 14, in einem Radiostudio des Norddeutschen Rundfunks. Zu Gast bei einer Produktion des Jugendfunks. Das hat wahnsinnig viel Spaß macht. Und den Grundstein gelegt für den Beruf, der mehr ist, als ein Job... 

 

Etwas mit Medien machen und mit Sprache und mit Menschen. Die Ausbildung zum Redakteur bei Radio Hamburg war der erste Schritt.  Danach zum Fernsehen. Regionalprogramm von RTL Nord. Filme machen, moderieren, Ausbildung zur Führungskraft. Bei RTL Televison in Köln dann der Einstieg ins nationale Fernsehen. Redaktionsleitung Explosiv- das Magazin. Moderation Explosiv Weekend.  Der Jahrtausendwechsel war zugleich der Wechsel in die Selbstständigkeit mit henn-tv. Formatentwicklung, unter anderem  für RTL, ZDF, VOX. Moderation bei RTL und VOX. Die Entwicklung von Webcast Formaten für AOL und das Moderieren im Internet - Pionierarbeit, zu einer Zeit, als im Netz die Bilder noch kaum laufen konnten, nur ruckeln. Dozententätigkeit für die Akademie für Publizistik in Hamburg, die RTL Journalistenschule in Köln. Beratung von Sendern, Produktionsfirmen und Redaktionen in Deutschland und den USA.  Moderation eines Politikformats bei AOL - das erste Liveinterview eines deutschen Bundeskanzlers im Netz. Die Produktion der deutschen Übertragung der Oscarverleihung für Prosieben in Los Angeles, die Produktion eines täglichen Magazins zur Berlinale für arte.  Ab 2005 dann Chef vom Dienst bei sternTV in Günther Jauchs Produktionsfirma i&u. Formatentwicklung für ARD, ZDF und RTL, Produktion von Unterhaltungs- und Informationssendungen. Ab 2012 wieder bei RTL, als Executive Producer verantwortlich für "Deutschland sucht den Superstar".  Aufbau des Online Senders doppioTV in der Redaktionsleitung und Moderator des täglichen TV-Magazins doppioTV im Schweizer Fernsehen. Seit 2016 im vielfältigen Einsatz für nettworks - als Premium-Lektor und Entertainmentmanager an Bord der AIDA Flotte, als Coach und Seminarleiter unter anderem für AIDA Cruises, Nordmetall und für Janny's Eis Franchise, als Autor für Screenworks Köln.

 

Jörg Böhm

Schon als Kind wollte ich über Menschen schreiben. Heute bin ich Journalist. Redakteur in der Unternehmenskommunikation. Und Krimiautor. Es ist mir gelungen, meine Berufung zum Beruf zu machen...  

Ich habe Journalistik, Soziologie und Philosophie auf Magister an der Gustav-Siewerth-Akademie in Weilheim-Oberbierbonnen studiert. Ein kleiner Ort im Südschwarzwald, unweit der Schweizer Grenze. Nach meinem Studium ging ich nach Namibia, um als Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek über Land und Leute zu berichten und von den Geschichten des schwarzen Kontinents zu erzählen. Vom Schwarzwald in den Süden Afrikas, eine intensive Reise mit intensiven Begegnungen. Nach meiner Rückkehr aus Afrika dann eine neue Erfahrung: Unternehmenskommunikation. Wie Menschen in Firmen miteinander kommunizieren, ist mitentscheidend über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens oder eines Produktes. Ich war unter anderem in der Presseabteilung des Einzelhandelsunternehmens dm-drogerie markt, als Pressesprecher für die Sparkasse Südliche Weinstraße und in der Unternehmenskommunikation der Talanx Deutschland AG tätig. Die Arbeit als Journalist und als Kommunikationsexperte ist mir sehr wichtig, doch immer wieder kommt der Geschichtenerzähler in mir durch: 2013 erschien mein erster Kriminalroman:  „Und nie sollst du vergessen sein” mit der dänisch-stämmigen Ermittlerin Emma Hansen. Der Krimi spielt im Rosendorf Nöggenschwiel, nur unweit meines Studienortes. Die Menschen und die wunderbare Landschaft des Südschwarzwaldes inspirierten mich gleichermaßen, meinen ersten Krimi im Schwarzwald spielen zu lassen. Im Februar 2014 erschien mein zweiter Kriminalroman "Und die Schuld trägt deinen Namen". Mein dritter Krimi mit dem Titel "Und ich bringe Dir den Tod" ist im März 2015 erschienen. Im März 2017 ist Band 4 aus der Emma-Hansen-Reihe auf den Markt gekommen: "Und süß wird meine Rache sein". 

Im März 2016 erschien "Moffenkind" - wieder ein Kriminalroman. Der erste Kreuzfahrtkrimi, der in Zusammenarbeit mit AIDA Cruises entstanden ist. Im März 2017 habe ich "Niemandsblut" veröffentlicht, wieder ein Kreuzfahrtkrimi, wieder in Kooperation mit AIDA. Inzwischen bin ich nicht nur in ganz Deutschland auf Lesereisen unterwegs; als Gastkünstler bin ich regelmäßig auch auf den Schiffen der AIDA-Flotte im Einsatz. Kommunikation ist mein Beruf. Schreiben meine Leidenschaft.